Historisches Sachsen
Das Portal für die Schlösser, Burgen und historischen Ruinen im Freistaat Sachsen
Freistaat SachsenSchlösser & BurgenTagestourenSucheChoren   
Allgemeines
Informationen

Buch "Schlösser & Burgen in Sachsen"   DVD "Schlösser & Burgen in Sachsen"

Empfehlung

Beschreibung
Die Gemeinde Mochau liegt ca. 5 km nordöstlich der Stadt Döbeln und 20 km westlich von Meißen im höchsten Teil der Lommatzscher Pflege.
Das Schloss Choren im gleichnamigen Ortsteil der Gemeinde zählt zu den bedeutendsten Beispielen barocker Schlossbaukunst in Sachsen. Es wurde vom damaligen sächsischen "Generalkronpostdirektor" in Polen Carl Leonhard Marschall von Bieberstein in Auftrag gegeben und vom Baumeister Samuel Locke aus Dresden 1755 als zweigeschossiger Bau mit halbrund vortretendem Mittelrisalit und plastischen Tür- und Fensterbekrönungen errichtet.
Damit folgt das Schloss dem einfachen Barockstil, der in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts in Sachsen vorherrschend war, erhielt aber durch den vorschwingenden Mittelbau eine aufgelockerte, heitere Note. Diese Gestaltung ähnelt dem Jagdschloss Hubertusburg; das Schloss in Choren verfügt jedoch im Mittelbau über ein zusätzliches Geschoss mit reich geschmücktem Dachaufsatz. Eine mächtige Sandsteinvase krönt das Dach.
Zum Haupteingang führt eine geschwungene Auffahrt mit Freitreppe. In der verzierten Sandsteinkartusche oberhalb des Mittelfensters zeigt sich das Wappen der Marschälle von Bieberstein. Die Gartenseite ist schlichter gestaltet.
Die Marschälle von Bieberstein - eine in hiesiger Gegend reich begüterte und lang ansässige Familie - besaßen die Herrschaft bis 1818, dann verkaufte Christian Friedrich Marschall von Bieberstein das Gut an Major Sahrer von Sahr, der es bis zu seinem Tode 1846 inne hatte. Friedrich Wilhelm Oehmichen, Landtagsabgeordneter und Mitglied des Reichstages, veräußerte das Anwesen 1933 an einen Architekten aus Dresden.
Nach der Bodenreform bezogen Umsiedlerfamilien das Schloss, 1955 wurde im Schloss eine Schule untergebracht. 1997 erwarb ein Planungsbüro das Anwesen und sanierte das heruntergekommene Gebäude. So erhielt es seine leuchtende barocke Farbgebung zurück.
Der romantische Schlosspark, der einst zu den schönsten der Gegend zählte, ist leider immer noch ungepflegt und verwahrlost. Er ist im Gemeindebesitz geblieben und wartet weiterhin auf seine Erneuerung.
X X X X X X X X X X Historisches Sachsen - Das Portal für die Schlösser, Burgen und historischen Ruinen im Freistaat Sachsen - © by Heyko Dehn - www.historisches-sachsen.net X X X X X X X X X X
Bildergalerie
Schloss Choren
www.historisches-sachsen.net
Stand: 01.11.2009